Was kommt nach dem Tod?

  1. Alle Menschen sterben einmal. Sterben ist normal. Leben beginnt und endet. Nach dem Tod ist ein Ort, an dem noch kein Mensch war und zurück gekehrt ist.
    3 große Fragen hat der Mensch:Woher komme ich, Warum lebe ich, Wohin gehe ich. -> Der Mensch kann die Frage von sich nicht beantworten.
    Jesus spricht so, als ob er mehr weiß. Jesus spricht mit den Menschen: Gott der den Menschen urft und rettet. Rettet vor dem Tod.
    Jesus ruft auf, zum ewigen Leben.
    Tod ist: Beziehungsabbruch, Isolation, Trennung, Einsamkeit, Trennung vom lebendig sein.
  2. Johannes 11,25 : „Ich bin die Auferstehung und da Leben“ – Wer an mich glaubt, wird leben auch wenn er stirbt.
    – Der Glaube an Jesus Christus überwindet den Tod: ewiges Leben nach dem sterben.
  3. Warum sollte ich Jesus glauben?
    – Er kündigt seinen Tod und Auferstehung an, und zieht dies auch durch: Mt.20,18-19 -> Jesus ist seriös, vertrauensvoll.
    – Jesus zeigt seinen Freunden, dass er nach dem Tod weiter bei ihnen ist. Er macht den Beweis, dass er über den Tod siegen kann.
    – weil ICH persönlich ihm mal vertraut habe. Gebet, Antwort bekommen, er macht mich lebendig.
  4. Jesus ist stärker als der Tod. Er macht lebendig und durchbricht die Folge von Leben und Sterben.

Gott in uns? Jesus in uns? Heiliger Geist in uns?

Ich hab noch nachgedacht über die Bibelverse, die ich dir jetzt schreibe. Irgendwie ist es schwierig zu erklären, das Gott/Jesus/Heiliger Geist „IN“ uns ist. Es bezieht sich auf eine geistliche „Dimension“ und das finde ich schwierig zu erklären. Aber die Bibelverse helfen, dies zu erklären:
1. Heiliger Geist ins uns!
Christen glauben, dass ab dem Punkt der Bekehrung, ein Herrschaftswechsel in uns stattfindet. Der alte Mensch (alte Geist) stirbt und Gottes Geist nimmt den Körper in Besitz ( 1.Korintherbrief 6,19 = Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch ist und den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört? )

2. Jesus in uns!
Jesus ist vom Tod auferstanden und hat gesagt, dass er immer bei uns sein wird ( Matthäusevangelium 28,20). Diese Nähe wird in dem Vers ausgedrückt: „Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir“ (Galaterbrief 2,20).

3. Gott in uns!
Das ist auch schwer zu verstehen. Gott ist überall, er ist der Schöpfer, er ist übernatürlich, er ist für uns Menschen nur dann „fassbar“ „begreifbar“ wenn er das WILL (Johannes 1,18: „Niemand hat Gott jemals gesehen.“). Das heißt dann „Gott offenbart sich“. Christen glauben, dass die größte Offenbarung von Gott DURCH das Leben von Jesus geschehen ist. Willst du Gott kennenlernen, musst du Jesus kennenlernen. Dies wird ganz wunderbar im 1.Johannesbrief 4 erklärt. Hier geht es auch viel um Liebe! tolles Kapitel! 🙂 Da steht zum Beispiel: Vers 16: „Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.“ oder Vers 13 „Daran erkennen wir, dass wir in ihm bleiben und er in uns, dass er uns von seinem Geist gegeben hat.“

Wenn du Zeit hast, dieser Artikel ist auch hilfreich:
http://www.bibelstudium.de/articles/1105/gott-mit-uns-fuer-uns-in-uns.html